• printupy banner2
  • betaprusa-v2-banner1
  • printed-parts banner3
  • foto-1
  • PrintStencil-3ddruckschrift
  • Printupy 3D Drucker Komplettsystem
  • BetaPrusa V2 3D Drucker Bausatz
  • 3D gedruckte Modelle
  • Zweifarbig 3D gedruckte Objekte
  • Lötmasken und Platinen im Kundenauftrag

Start

Vakuum Kammer

Written by BonsaiBrain. Posted in Projekte

Für einen Kundenauftrag wollten wir schöne Silikonformen und Gießteile erzeugen ohne Lufteinschlüsse. Sehr hilfreich dafür ist eine Vakuum Kammer um die Materialien vor dem giessen zu evakuieren. Nun sind solche Kammern nicht unbedingt günstig, was uns auf die Idee brachte, mit einfachen Mitteln selbst eine zu bauen.

Das Zubehör:

  • Ein Kochtopf mit dickem Glasdeckel
  • Ein alter Wasserhahn
  • Ein T-Stück
  • Silikonschläuche
  • Schlauchschellen
  • Silikonkleber
  • Neopren Isolierband
  • Eine M6 Mutter
  • Ein Stück 8mm Aluminiumstange
  • Ein Stück Pappe
  • Textilfaser Klebeband

Zunächst wurde ein Anschluss für das Vakuum am Deckel benötigt. Hierfür wurde das Stück Aluminiumstange an einer Seite auf 6mm Durchmesser abgeschliffen und mit M6 Aussengewinde versehen. Anschließend wurde es mit einem 3.5mm Bohrer der Länge nach durchbohrt. Nun konnte es einfach durch das Loch für den Griff im Deckel gesteckt und mit der M6 Mutter fixiert werden. Abgedichtet wurde mit Silikonkleber.

Um das Ganze Luftdicht zu machen, wurde der Topf an der Innenseite mit Silikonkleber bestrichen. Der Deckel selbst wurde mit Neopren Klebeband beklebt. Zusammen ergab dies eine luftdichte Vakuumkammer.

kammer

Als Ventil wurde ein alter Wasserhahn über ein T-Stück mit der Pumpe und dem Topfdeckel verbunden, so dass das Vakuum auch wieder belüftet werden kann. Zusammen mit der Ölpumpe, welche ein beachtliches Vakuum erzeugen kann, dient diese Selbstbaukammer nun dazu, Silikonformen und Gießharze von ungewollten Luftblasen zu befreien.

station-komplett-de

Sicherheitshalber wird nicht das maximal durch die Pumpe erreichbare Vakuum erzeugt, da die Peripherie eigentlich nicht dazu gedacht ist so starke Druckunterschiede auszuhalten. Doch der Deckel ist sehr dick und der Topf aus Edelstahl, so dass es für unsere Zwecke ausreichend stabil ist. Unglücklicherweise haben wir kein Manometer, so dass wir keine absoluten Zahlen für das erreichbare Vakuum angeben können. Dass das Wasserhahnventil bei der Belüftung recht stark pfeift, ist ein Indiz für ein Vakuum deutlich kleiner als 100mbar.

Mit recht einfachen Mitteln haben wir nun die Möglichkeit wunderschöne Formen und Abgüsse zu erzeugen. Nicht immer muss man viel geld ausgeben um sich gute Arbeitsgeräte anzuschaffen. 

 --

Das 2PrintBeta Team

 

BAM&DICE ist ab nun verfügbar

Written by Konrad. Posted in Projekte

Wir sind soweit: Die erste Charge unserer neuen universellen Steuerungselektronik ist fertig und BAM&DICE ist nun im Webshop verfügbar.

 BAM&DICE - The new open electronics for Arduino

 

AlleModule

 

Tragende Eigenschaften, wie Einfachheit, hohe Leistung und überragende Flexibilität spielten bei der Entwicklung die wesentliche Rolle. Mit dem BAM-Shield in Zusammenhang mit verschiedenen DICE-Boards bietet die neuartige Schnittstelle hohen Spielraum für alle Arten von Anwendungen. Das Design ist Open Source und unser Dank geht in erster Linie an die RepRap Community, die mit dem RAMPS den Grundstein für diese Entwicklung legte.

In unserer Indiegogo-Kampagne (Siehe Blogbeitrag und Kampagne) fanden wir erste finanzielle Unterstützung und ein großes Dankeschön geht an alle Interessenten und Unterstützer, die unsere Idee verbreiteten und vorbestellten.

Unsere Spender-Ehrentafel

Massimo Maimone, Leo Meyer, Alex Wenger, Axel Rössle, Noel Anthony, Valentin Uhrmeister, Hans-Joachim Fingerle, Sebastian Schindler, Leonardo Marques, Vanessa Blass, Marie-Louise Meyer, Peter Häfele, Helge Breitsprecher, Thomas Hartmann, Winold Doege, Annette Fuchs, Mark England, und weitere anonyme Unterstützer

Herzlichen Dank!

Das BAM-Shield

Das BAM-Shield ist die Schnittstelle zwischen Arduino MEGA 1280 oder Arduino MEGA 2560 und den DICE-Boards. Fünf Slots erlauben alle Kombinationen verfügbarer DICE-Boards.Die vierlagige Platine bietet mit maximal ca. 800W sagenhaft viel Leistung für nahezu jedes Bastelprojekt. Alle Features, wie z.B. SD-Kartenzugriff oder Displayanschlüsse, die auch das RAMPS zur Verfügung stellt, werden unterstützt.

BAM-Shield

Die DICE-Boards

Alle DICE-Boards sind mit der Schnittstelle des BAM-Shield kompatibel. Die Implementierungen reichen von Schrittmotorentreibern, IO-Expandern über Temperaturmesskarten bis zu Ventilsteuerungsmodulen. Bitte schaut in unseren Webshop oder klickt auf ein Bild für eine genauere Beschreibung.

Schrittmotorentreiber:

 DICE-STK DICE-L6470  DICE-TMC
 DICE-STK-web  DICE-L6470-web  DICE-TMC V0
Schrittmotorentreiber
mit STK682-010-E
SPI-Schrittmotoren-Treiber
mit L6470PD
SPI-Schrittmotoren-Treiber
mit TMC2660

Sonstige Module:

DICE-9555 DICE-TC DICE-VN
DICE-9555-web DICE-TC-web

DICE-VN-web

Digitaler IO-Expander
mit PCA9555PW
Temperaturerfassung
mit MAX318555
für Thermoelemente (Typ K)
Ventil-/ Relais-Steuerung
mit VN808CM-E

Mit dem DICE-Adapter kann jedes DICE-Board einfach auf einem Breadboard angewendet werden.

Dice-Adapter

In Zukunft werden wir noch weitere DICE-Boards anbieten und unser Sortiment nach und nach vervollständigen.

Das BAM&DICE-STK Kit

Das BAM-Shield mit vier DICE-STK Modulen und einem Arduino MEGA 1280 oder Arduino MEGA 2560 bietet die komplette Ansteuerung für einen 3D-Drucker. Betriebsspannungen von bis zu 32V und maximale Phasenströme von 2.85A für die Schrittmotoren lassen mit diesem Aufbau genug Raum für leistungsstarke NEMA23-Schrittmotoren und größere Maschinen. Der fünfte DICE-Steckplatz kann alternativ für eines der obigen Module verwendet werden.

BAM-Shield mit Arduino und vier STK-Modulen

Die Zukunft mit BAM&DICE

Das zugrunde liegende Konzept mit dem 36-poligen PCI-E Stecker lässt viele Möglichkeiten zu und wir versprechen uns viel davon. Unser Anliegen ist die Verbreitung der Technik und eine "Quasi"-Standardisierung. Aus diesem Grund stehen alle Module und zugehörige Schaltpläne, Eagle-Daten und Stücklisten unter der Open Hardware Lizenz CERN OHL V.1.2. zur Verfügung. Unsere nächsten Entwicklungsschritte zielen auf die Anbindung von Raspberry Pi und Beagle Board, um multifunktionale Systeme auf Linux-Basis anbieten zu können. Auch der Ausbau des DICE-Board-Sortiments für Kommunikation, Leistungs-LEDs und DC-Motoren u.v.m. steht in unserem Programm.

Wenn Ihr Fragen und Anregungen habt, wendet euch bitte per Email an: This email address is being protected from spambots. You need JavaScript enabled to view it.